News

30. November 2018; Thomas Herzig

FVA-Logo

Einleitung

Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme - von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert und gegebenenfalls gewartet. Deshalb ist Fakt - ohne fundiertes dichtungstechnisches Grundwissen in allen Bereichen geht es nicht, graduell unterschiedlich selbstverständlich.

Zielgruppe

Entwickler, Konstrukteure, Fertiger, Einkäufer, Anwendungstechniker und alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit Dichtungen zu tun haben.

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Abdichtung bewegter Maschinenteile
  • Werkstoffentwicklung als Basis für sichere und funktionsgerechte Elastomerdichtungen
  • Reibung und Zuverlässigkeit
  • Grundlagen und Anwendungen von Hydraulikdichtungen
  • Statisch abdichten
  • FIP Dichtungen im Antriebsstrang - Konstruktion und Auslegung
  • FEM-Simulation von Polymer-Bauteilen
  • Statische und dynamische faserverstärkte Dichtungen
  • Zuverlässigkeits- und Lebensdauervorher­sagen von Dichtungen
  • Abdichtung fettbeaufschlagter Systeme
  • Wellenoberflächen für Radial-Wellendichtringe
  • Schmierstoffverträglichkeit von Elastomeren
  • Simmerringe
  • Berührungsfrei abdichten - eine zuverlässige Alternative

Seminarziele

Die Teilnehmer verfügen über grundlegendes dich­tungstechnisches Wissen. Sie können Dichtstellen beurteilen, geeignete Dichtelemente auswählen, schlechte Beratung erkennen, Schmierstoffeinflüsse abschätzen, Fertigung und Montage anleiten sowie Schäden analysieren bzw. vermeiden.