Piktorgramm zu Projekt Zweiradstoßdämpfer

Forschungsprojekt: Entwicklung adaptiver Motorradstoßdämpfer

Institut für Maschinenelemente (IMA)

Entwicklung von Stoßdämpfern mit adaptiver Federrate zur Aufrechterhaltung von Aufbaueigenfrequenzen unter Zuladung
[Foto: Dominik Decker]

Die Zuladung eines Motorrads kann modellabhängig bis zu 50% des zulässigen Gesamtgewichts ausmachen. Mit der Zuladung verändert sich die statische Gleichgewichtslage des Motorrads, die verfügbaren Positiv- und Negativfederwege, und die Aufbaueigenfrequenz. Ziel des Projekts ist, einen Stoßdämpfer zu entwickeln, der durch eine veränderliche Federsteifigkeit die statische Gleichgewichtslage und die Aufbaueigenfrequenz konstant hält, um ein berechenbares Fahrverhalten zu gewährleisten.

Logo EXIST

Das Projekt Zweiradstoßdämpfer wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und den Europäischen Sozialfonds gefördert.


Kontakt

Dieses Bild zeigt Dominik Decker

Dominik Decker

 

Akad. Mitarbeiter

Zum Seitenanfang