Institut für Maschinenelemente (IMA)

Forschungsprojekt: Pneumatikfett

Entwicklung von Prüfvorrichtungen und Untersuchung von Hochleistungs-Schmierstoffen mit variierender Größe der Verdickerpartikel und ihres Einfluss im Schmierspalt zur Optimierung von Pneumatik-Anwendungen
[Foto: Susanne Hahn]

Im Projekt Pneumatikfett sollen neuartige Fette entwickelt werden, die sich nicht nur durch eine konstant niedrige Losbrechkraft auszeichnen, sondern durch ihre Lebensmittelverträglichkeit und Rezeptur ohne lackbenetzungsstörende Substanzen („LABS-frei“) universell einsetzbar sind. Dazu werden vom Kooperationspartner, der Firma Chemie-Technik GmbH Fette entwickelt, die anschließend am IMA auf ihre Reibeigenschaften hin untersucht werden. Dazu wird eigens ein Prüfstand entwickelt und aufgebaut, mit dem die Reibkraft von Pneumatikdichtungen anhand eines Ersatzsystems nach variabler Stillstandsdauer untersucht werden kann.

Logo zum Projekt

Das ZIM-Projekt KK 5126701TS0 erfolgt in Kooperation mit der Firma Chemie-Technik GmbH, Vöhringen und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages..
 

Publikationen

    Kontakt

    Dieses Bild zeigt Susanne Hahn
    M. Sc.

    Susanne Hahn

    Akad. Mitarbeiterin

    Zum Seitenanfang